Stimmen

Was andere sagen: Reaktionen, Rezensionen, Kommentare und
Berichte in den Medien

Marco di Blas schreibt über „Blutschuld“

23.05.2018

Marco di Blas betreibt den bekannten Blog „Austria vicina“ und hat über „Blutschuld“ eine Kolumne verfasst:
Un detective privato viennese sospettato di omicidio a Trieste


Der Kurier schreibt über „Blutschuld“

13.03.2018

 … Der vierte Fall um den Wiener Privatdetektiv Marco Martin ist der bisher beste der Serie …

Download Kurier-Artikel vom 11.März 2018


Buchkritik.at schreibt über „Blutschuld“

11.02.2018

Buchkritik.at, die Website zum Thema Bücher, schreibt
www.buchkritik.at


Infoscreen-Buchtipp in Wien

11.02.2018

„Blutschuld“ als Buchtipp auf Infoscreens in den meisten U-Bahnstationen und auf den Screens der Öffis in Wien

Infoscreen


Das LiteraturBlog schreibt über „Blutschuld“

01.02.2018

[..] Marco Martin als Privatermittler mit oftmals mehr Glück als Verstand ist dabei eine durchwegs sympathische Figur, die sich in kein klassischen Rollenbild eines Detektivs einordnen lässt. […]

zur Buchbesprechung


Die „Wolffsbeute“ meint zum Bühnentod:

07.09.2016

In seinem nunmehr dritten Roman schlidert Christian Klingers Ermittler in das nahezu größtanzunehmende Chaos. Nichts verläuft nach Plan und egal was er anpackt, nichts will Marco Martin gelingen. Mittelpunkt der Geschichte ist das Thema Beziehung. Wer steht zu wem in welchem Verhältnis? Chef – Angestellter, Freund – Freundin, Eltern – Kinder? Die daraus resultierenden Geschehnisse machen den Krimi in vieler Hinsicht sehr facettenreich.

zum kompletten Text


Die Bücherschau schreibt zum Bühnentod:

07.09.2016

Mit diesem dritten Kriminalfall des Privatermittlers Marco Martin liefert Christian Klinger neuerlich einen Beweis seines Könnens als Autor unterhaltender Kriminalromane. Das Bestechende dabei: Er geizt neben Spannung pur nicht mit stimmig prosaischen Landschaftsdarstellungen und schon gar nicht mit der kernig-kantigen Charakterisierung jener Leut‘, die für diese Landschaft typisch sind. Das führt zu einer gelungenen Melange aus grimmigem Ernst und einem lockeren landluftigen Amüsement.
A. Melichar

zum vollständigen Text


Die Bücherschau über „Bühnentod“

21.01.2016

Die Bücherschau über "Bühnentod"“ … Mit diesem dritten Kriminalfall des Privatermittlers Marco Martin liefert Christian Klinger neuerlich einen Beweis seines Könnens als Autor unterhaltender Kriminalromane.  „

Die gesamte Buchbesprechung:
Klick auf das Bild zum Vergrößern

 

 


Anthologiebeitrag in “Tatort Heuriger”

30.07.2014

Vielen Dank an Andreas Hartl vom Literatur-Blog, der meinen Anthologiebeitrag aus “Tatort Heuriger” lobend erwähnt hat:

Christian Klinger: Das Pfand in meiner Hand
Wieder ein Fall für Dantlinger. Wie ein Vater seinen Sohn verliert und dann doch wieder nicht (die gesamte Besprechung findet sich hier: www.literatur-blog.at .

Ansonsten gilt immer noch: der nächste Marco Martin mit dem Titel “Theatertod” ist im Entstehen und soll 2015 präsentiert werden.


Katharina Schmidt schreibt in der Wiener Zeitung über „GLeichenfeier“:

10.02.2014

Spannend bis zur letzten Seite und mit einem bedrückend realistischen Blick auf den Rand der städtischen Gesellschaft.

Die vollständige Besprechung


Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen